BMP-Motorsportfotos - Rallyefotos aus Österreich
bmpTV - Motorsportvideos aus Österreich - by Patrick Butschell

Günther Knobloch

Andreas Aigner als Co-Pilot im RGT-Porsche

Rallye Weiz.Co-Piloten Premiere an der Seite von Günther Knobloch

Wenige Tage vor Nennschluss zu Rallye Weiz stellte sich heraus, dass der Stamm-Co von Günther Knobloch – Jürgen Rausch – wegen einer beruflich bedingten Terminüberschneidung am Donnerstag und Freitag nicht verfügbar ist. Nach teaminternen Überlegungen kam es zu der spektakulären Besetzung – kommendes Wochenende wird jener Steirer, der als Rallyepilot -  von 2006 und 2013 mit einem Welt- und einem Europameistertitel mit seriennahen Rallyefahrzeugen sowie einigen sehr erfolgreichen Auftritten in der WRC - zu einer der erfolgreichsten Persönlichkeiten im österreichischen Rallyesport wurde, als Co-Pilot die Pacenotes der Rallye Weiz für Günther Knobloch ansagen.

Knobloch: Nachdem klar war, dass Jürgen keine Zeit hat und jene Co-Piloten, zu denen ich regelmäßig Kontakt habe auch entweder verplant oder auf Urlaub sind, versuchte ich meinen „Joker“ zu ziehen. Vor sehr vielen Jahren, als wir beide noch öfters und länger Abends unterwegs waren, hat Andi zu späterer Stunde mal zugesagt dass er, falls ich mal Rallye fahre, bei Bedarf als Co mit dabei ist. Jetzt war es soweit – ich freue mich, dass die organisatorischen Themen lösbar waren und wir gemeinsam die Rallye bestreiten werden. Wenn wir das mit der Sitzeinstellung hinbekommen, habe ich Andi dazu eingeladen, auch mal die eine oder andere Prüfung zu fahren – ich befürchte nur, dass mir beim Schrieb vorlesen sofort schlecht werden wird und er mehr oder weniger auf Sicht fahren muss. Ich hatte bislang zwei Einsätze als Co – einer liegt fast 30 Jahre zurück, damals bin ich im Waldviertel mit meinem Schulkollegen Philipp Kipperer in einem Suzuki Swift bei einer Rallye mitgefahren, der zweiter war 2016 – damals bin ich mit Andi Aigner bei der Ennstal-Classic mitgefahren, dort konnten wir gemeinsam sogar die „Racecar-Trophy“ gewinnen. Ich bin gespannt, wie es Andi in der Rolle als Co-Pilot geht. Ich denke, ein lustiges Wochenende werden wir auf jeden Fall haben.“

Aigner: „Ich freue mich schon auf unsere gemeinsame Rallye, das wird sicher lustig. Mit allen Herausforderungen am Beifahrersitz habe ich mich ehrlich gesagt noch gar nicht voll umfassend beschäftigt, aber es sind ja auch noch ein paar Tage. Wie immer im Leben ist ein kleiner Perspektivenwechsel vielleicht gar nicht so schlecht – in jedem Fall ist es mal wieder schön, bei einer Rallye mit dabei zu sein. Bei unserer Wette damals bin ich eigentlich von einem Einsatz in einem Gruppe-N Swift ausgegangen, mit dem RGT sind wir in Sachen Pace aber zumindest mal wieder etwas langsamer unterwegs als es in den letzten Jahren mit dem Rally2 der Fall gewesen wäre. Mal sehen, ob das mit der Geschwindigkeit beim Schrieb lesen klappt. Mehr Sorgen macht mir ehrlich gesagt die Zeitkarte und das Stempeln, ich hoffe dass da keine Fehler passieren – das mit dem Vorlesen wird denke ich klappen. Das Wochenende wird sicher ein Spaß, das Ergebnis steht diesmal denke ich für uns beide nicht im Vordergrund – die Drifts für die Fans hält mein Magen auf der Beifahrerseite hoffentlich aus.“

Die Rallye Weiz ist der dritte Einsatz von Günther Knobloch im zweiradgetriebenen Porsche 911 RGT. Beim letzten Start beim ORM-Lauf im Murtal musste sich das Duo Knobloch/Rausch mit Gesamtrang zehn - trotz einiger technischer Herausforderungen nach einer harten Landung bei einem Sprung - nur neun Fahrtzeugen der nationalen Top-Kategorie Rally2 geschlagen geben. In Weiz gibt es zum Glück nicht so viele Sprünge wie in Judenburg – bei Sprüngen oder härteren Kompressionen ist der Plan, ausreichend Tempo rauszunehmen – bei solchen Passagen sind bei einem RGT-Fahrwerk Kompromisse gefragt. Die zum Glück überschaubaren Schäden am Fahrzeug – folgend auf die eher harte Landung nach dem Sprung am Red Bull Ring - wurden bei ZaWotec in Fürstenfeld repariert. Der RGT-Porsche wurde wieder für Weiz vorbereitet, das Einsatzteam bei der Rallye selbst besteht wie zuletzt aus Jürgen Höf und Dominik Wüntscher.

erstellt am 08.07.2024, 20:44
Martin Butschell-5160

„Young blood“ an der Spitze

erstellt am 17.07.2024, 17:44

Nach der Rallye Weiz ist noch alles offen in der Austrian Rallye ChallengeBei der Rallye Weiz beherrschten Jungtalente in erschwinglichen Serienautos das Geschehen. Ganz nach dem Motto der Austrian Rallye Challenge-Erfinder. Und weil in der Tabelle noch absolut alles möglich ist,...

Mehr
Martin Butschell-5634

Vierter Staatsmeister Titel für Simon Wagner und Gerald Winter

erstellt am 15.07.2024, 16:45

Die „alten“ Staatsmeister Simon Wagner und Gerald Winter sind auch die neuen Staatsmeister und feiern ihren vierten Titel in Folge. Bereits einen Lauf vor dem Ende der Österreichischen Rallye Staatsmeisterschaft 2024 ist die Titel-Entscheidung gefallen.Ein zweiter Gesamtrang in...

Mehr
Martin Butschell-5769

P6 gesamt bei der Co-Premiere von Andreas Aigner

erstellt am 15.07.2024, 13:48

Günther Knobloch & Andreas Aigner im RGT-Porsche bei der Rallye WeizAls Anfang der Woche bekannt wurde, dass der Ex PWRC Rallye Welt und Europameister (2008 & 2013) Andreas Aigner im Rahmen der Rallye Weiz als Co für den beruflich verhinderten Stamm-Co von Günther Knobloch -...

Mehr