BMP-Motorsportfotos - Rallyefotos aus Österreich
bmpTV - Motorsportvideos aus Österreich - by Patrick Butschell

ORM

Die Rallye Weiz 2020 hat grünes Licht

Sowohl der Weltmotorsportverband FIA als auch die Austrian Motorsport Federation stimmten einer Austragung der Rallye Weiz statt am ursprünglich geplanten Juli-Termin am ersten September-Wochenende zu. 

Sollten Zuschauer erlaubt sein, steht einem Start nichts im Weg

Dass die mittlerweile fast unerträglich gewordene Wartezeit der österreichischen Rallyefans auf die Live-Konsumation ihres Lieblingssports ein Ende finden könnte, verdanken sie einem hoffnungsvollen „Heilmittel“ aus der Steiermark. Die Rallye Weiz, ursprünglich als fünfter Staatsmeisterschaftslauf im nationalen Motorsportkalender des heurigen Jahres verankert, ist zwar zum ursprünglich geplanten Zeitpunkt am 16. - 18. Juli „Corona-bedingt“, wie die bereits abgesagten Läufe im Rebenland und Lavanttal nicht durchführbar, jedoch besteht berechtigte Hoffnung für den Herbst. Für den von Rallye-Weiz-Organisationschef Mario Klammer ins Auge gefassten Ausweichtermin am 3. - 5. September gibt es nämlich bereits grünes Licht sowohl vom Weltmotorsportverband FIA als auch von Österreichs höchster Motorsportbehörde AMF.

„Nachdem in den letzten Wochen zahlreiche Teams aus ganz Europa fast schon darum gebeten haben, die Rallye Weiz, wenn es nur irgendwie möglich ist, auch heuer durchzuführen, gab es nach erfolgter Rücksprache mit den verantwortlichen Stellen der Region Weiz und einigen unserer langjährigen und verlässlichen Sponsoren und Partner sehr viel Positives zu entnehmen, was für eine Austragung im heurigen Jahr spricht. Wir sehen das als klaren Auftrag an uns und wollen auf keinen Fall leichtfertig und verfrüht das Handtuch werfen, auch wenn das aufgrund der COVID19-Pandemie eine große Herausforderung für alle ist.  

Wir haben sowohl bei der FIA im Hinblick auf die historische Rallye-Europameisterschaft und die European Rally Trophy als auch bei der AMF für das Prädikat der österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft wegen einer Termin-Verschiebung angefragt. Die Reaktionen auf den September-Termin waren sowohl aus Paris als auch aus Wien positiv“, freut sich Klammer, bringt doch der neuerliche EM-Status der Rallye Weiz auch wieder beträchtliches internationales Renommee.

Mario Klammer weiter: „Wir haben unsere Hausaufgaben erledigt und alle Zusagen unserer Partner und der sportlichen Entscheidungsträger eingeholt, damit Aktive und Fans endlich wieder ihrer Leidenschaft nachgehen können. Nun bleibt nur mehr abzuwarten, ob auch unsere Regierung grünes Licht für die Durchführung von Großveranstaltungen im Herbst gibt.“ Dass ein Event wie die Rallye Weiz eine dementsprechende Vorlaufzeit benötigt, liegt in der Natur der Sache. Vor allem die teilnehmenden Teams brauchen Klarheit bezüglich ihrer Vorbereitung. „Deshalb“, so Klammer, „müssen wir bis spätestens Anfang Juli eine Entscheidung haben, ob ja oder nein.“ 

Eines ist für den Veranstalter RC Steiermark dabei freilich diskussionslos: „Die Rallye Weiz macht nur Sinn, wenn sie uneingeschränkt mit Zuschauern stattfindet, die sich dann natürlich auch ihrer Eigenverantwortlichkeit bewusst sein müssen.“

 

Alle Infos zur Rallye Weiz 2020 unter www.rallye-weiz.at

erstellt am 20.05.2020, 17:57
unbenannt

Rebenland und Lavanttal abgesagt

erstellt am 08.05.2020, 11:17

Die WeinbergerHolz Lavanttal Rallye (Wolfsberg/Kärnten) und die Rebenland Rallye (Leutschach/Steiermark), beide bisher nur terminlich verschoben, mussten nun für 2020 leider endgültig abgesagt werden. Die Veranstalter planen aber bereits jetzt, die beiden Staatsmeisterschaftsläufe...

Mehr
191115---Martin Butschell-6718

Test für Rebenland

erstellt am 28.02.2020, 13:39

ZM-Racing bringt neuerlich Christoph Zellhofer und Christina Ettel zum Einsatz. Hintergrund dieses Einsatzes ist der nächste Meisterschaftslauf im Rebenland.Bevor es zum zweiten Einsatz in der heimischen Rallyemeisterschaft am 27./28. März im südsteirischen Rebenland geht, wird...

Mehr
01 RRA 2020 alle Fahrzeuge CR Manuel Binder

Startklar für ORM und ARC

erstellt am 23.02.2020, 14:32

Das Team rund um Firmengründer und Teamchef Wolfgang „Schmolli“ Schmollngruber ist dank der vielen Jahre konsequenter Aufbauarbeit ein fixer Bestandteil der österreichischen Rallye-Szene geworden. Neben viel know-how und effizienter Logistik bringt das Team dank Tanjas Kochkünsten...

Mehr