BMP-Motorsportfotos - Rallyefotos aus Österreich
bmpTV - Motorsportvideos aus Österreich - by Patrick Butschell
Lavanttal Rallye, ORM

Christoph Zellhofer

Mit einem blauen Auge davon gekommen

Wolfsberg.Christoph Zellhofer trotz Grippe bei Lavanttal Rallye nur zum Teil erfolgreich. Der Rookie behält Führung im Rallye Cup 2000, verliert aber in 2WD-Wertung.

Der 22-jährige Niederösterreicher Christoph Zellhofer feierte am vergangenen Donnerstag, wo bei der Lavanttal Rallye die Besichtigungsfahrten angesetzt waren, seinen Geburtstag. Dies aber mit einer Grippe, die bei der Besichtigung und in den darauf folgenden Tagen schon sehr hinderlich war.

Trotzdem gelangen dem Niederösterreicher mit seinem deutschen Beifahrer Thomas Schöpf beim dritten ÖM-Lauf zumindest Teilerfolge. So konnte er im österreichischen Rallye Cup 2000 seine Führung durch einen zweiten Platz hinter seinem Vater Max Zellhofer verteidigen. Die Führung abgeben musste er jedoch in der 2WD-Wertung wo er den sechsten Platz belegen konnte und ebenso in der Juniorenwertung, wo er den dritten Platz holen konnte.

Damit ergibt sich in der Meisterschaft folgender Zwischenstand:

2WD-Wertung: 1. Kristof Klausz (HUN) 45 Punkte, 2. Luca Waldherr 39, 3. Christoph Zellhofer mit 38 Zählern

Juniorenwertung: Hier führt ebenfalls Kristof Klausz mit 52 Punkten vor Christoph Zellhofer, der 41 Punkte auf seinem Konto aufweisen kann.

Rallye Cup 2000: 1. Christoph Zellhofer 48 Punkte vor dem Kroaten Tomas Hrvatin und Michael Röck mit je 32 Punkten.

Christoph Zellhofer zum Abschneiden im Lavanttal:“ Im Prinzip habe ich mir bei dieser Rallye schon ein bisschen mehr erwartet. Dies deshalb weil es Rebenland bis zu meinem Ausfall sehr positiv gelaufen ist. Leider war der Beginn in Wolfsberg nicht so stark, ich war mental bedingt durch meine Erkältung nicht so gut drauf und habe Zeit verloren. Dazu kamen am zweiten Tag auch noch kleinere technische Probleme an unserem Suzuki S1600, die ein besseres Abschneiden verhindert haben. Ich war mit meinem Beifahrer nur mehr bemüht den Wagen ins Ziel zu bringen, so haben wir zumindest einige Punkte retten können. Bei der Schneebergland Rallye im Juni sollte es dann auf Schotter wieder besserlaufen“     

erstellt am 08.04.2018, 19:05
Lavanttal Rallye, ORM 180407---Martin Butschell-2104

Alter schützt vor Siegen nicht

erstellt am 08.04.2018, 18:56

Max Zellhofer (53) gewinnt im Lavanttal auf Suzuki S1600 die 2WD-Wertung klarZM-Racing hat dem Chef u. Beifahrer Gerald Winter ein perfektes Auto gebautDer zweifache Ex-Rallye-Staatsmeister Max Zellhofer bot mit seinem Kärntner Beifahrer Gerald Winter bei der diesjährigen...

Mehr
Lavanttal Rallye, ORM 180407---Martin Butschell-3849

Mit einer Schrecksekunde aufs Podest

erstellt am 08.04.2018, 18:43

Der Oberösterreicher Gerhard Aigner und sein Kärntner Copilot Marco Hübler wiederholten bei der Lavanttal-Rallye ihren dritten Platz vom Vorjahr.  Im Ford Fiesta WRC beeindruckte das Duo mit reifer Leistung und einem tollen Finale.

Mehr
Lavanttal Rallye, ORM 180407---Martin Butschell-2603

Sechster M1 Sieg für Knobloch/Rausch in Folge!

erstellt am 08.04.2018, 18:11

Ein weiteres ORC-Podium und P8-Gesamt bedeuten eine weitere Bestmarke!Im Rahmen der 42. WeinbergerHolz Lavanttal-Rallye sind am Freitag 91 Teams aus 11 Nationen über die Startrampe gerollt – das Spektakel im Lavanttal wurde heuer von rund 50.000 Zusehern verfolgt. Das...

Mehr

-

Tage

06. - 07.04.2018

Lavanttal Rallye

Lavanttal Rallye, ORM

Lavanttal Rallye 2018 - Highlights