BMP-Motorsportfotos - Rallyefotos aus Österreich
bmpTV - Motorsportvideos aus Österreich - by Patrick Butschell

Zwei Traditions-Rallyes geben für heuer w.o.

Rebenland und Lavanttal abgesagt

Leutschach, Wolfsberg.Die WeinbergerHolz Lavanttal Rallye (Wolfsberg/Kärnten) und die Rebenland Rallye (Leutschach/Steiermark), beide bisher nur terminlich verschoben, mussten nun für 2020 leider endgültig abgesagt werden. Die Veranstalter planen aber bereits jetzt, die beiden Staatsmeisterschaftsläufe in der Saison 2021 wieder durchzuführen

Der Veranstalter der Rebenland Rallye, der Tourismusverein Leutschach an der Weinstrasse, der den zweiten ORM-Lauf vom 27./ 28. März 2020 bereits zum neunten Mal hätte austragen sollen, hat sich entschlossen, nach der bisherigen Bekanntgabe einer Verschiebung, nun endgültig für heuer abzusagen.

Dazu der Bürgermeister von Leutschach, Erich Plasch: „Natürlich war das ursprüngliche Datum Ende März auf Grund der plötzlich hereinbrechenden Corona-Krise nicht zu halten. Deswegen haben wir uns damals entschlossen, die Rebenland Rallye heuer zu einem späteren Datum im Herbst durchzuführen. Nachdem aber auch zum jetzigen Zeitpunkt für die Durchführung und Genehmigung einer Rallye plus den damit verbundenen behördlichen Auflagen keine Sicherheit zu erkennen ist, mussten wir uns schweren Herzens für die endgültigen Absage entscheiden. Dazu kam noch die Überlegung, dass wir 2021 auch wieder im März fahren wollen und zwei Rallyes innerhalb eines recht kurzen Zeitraumes von rund fünf Monaten  finanziell und organisatorisch einfach nicht durchzuführen sind.“

Auch der Veranstalter der WeinbergerHolz Lavanttal Rallye (17./18. April 2020) die heuer zum 44. Mal gefahren worden wäre, hat sich nach der geplanten Verschiebung in den Sommer nunmehr in einer Vorstandsitzung entschlossen, die Rallye heuer nicht mehr durchzuführen. 

Horst Werner Nadles, der Obmann des MSC Lavanttal erklärt dazu die Gründe: „Für uns steht natürlich weiterhin an erster Stelle die Gesundheitslage. Damit verbunden sind uneingeschränkt die behördlichen Auflagen. Wir hatten im letzten Jahr 50.000 Besucher und sind damit für die Regierung eine absolute Großveranstaltung, deren Durchführung derzeit und auch in naher Zukunft nicht mit Sicherheit abzusehen ist. Darüber hinaus sollen heuer in der Rallyemeisterschaft mit der Rallye Weiz, der Niederösterreich Rallye und der Rallye W4 noch drei Veranstaltungen durchgeführt werden. Sollte es, was zu befürchten ist,  auch dort noch zu Verschiebungen kommen, wäre im Kalender kein Platz mehr frei, um unsere WeinbergerHolz Rallye unterzubringen. Wir sind aber selbstverständlich bemüht, unseren Termin im April 2021 wieder im Sinne der Meisterschaft wahrzunehmen.

erstellt am 08.05.2020, 11:17
ORM Logo-

Kalender 2022 und Entscheidungen der österreichischen Rallye-Kommission

erstellt am 24.11.2021, 09:57

Im Rahmen der jeweils zu Saisonende stattfindenden Sitzung der Rallye-Kommission wurde auf die erfolgreich abgehaltenen Rallye-Veranstaltungen in Österreich zurückgeblickt.Der Vorsitzende DI Willi Singer berichtete darüber hinaus über aktuelle internationale Geschehnisse und...

Mehr
Christian Mrlik©Illmer

Allgemeine Anerkennung nach schweißtreibender Arbeit

erstellt am 18.11.2021, 12:36

Nach der erfolgreich abgelaufenen Rallye W4 2021 freut sich Organisationschef Christian Schuberth-Mrlik über unglaublich positives Feedback von allen Seiten. Die Schlacht ist erfolgreich geschlagen, der Schweiß ist getrocknet, die Akzeptanz ist bestätigt – so das durchwegs...

Mehr
190104-Jänner--Benjamin Butschell-1510

36. LKW FRIENDS on the road Jännerrallye 2022 verschoben!!

erstellt am 17.11.2021, 13:16

Neues Datum für den Klassiker soll vom 25. bis 27. Februar in Freistadt seinNicht nur die Corona-Zahlen steigen momentan wieder an, sondern im Zuge dessen auch die berechtigten Anfragen über die Durchführung der LKW FRIENDS on the road Jännerrallye powered by Wimberger vom 6. bis...

Mehr