BMP-Motorsportfotos - Rallyefotos aus Österreich
bmpTV - Motorsportvideos aus Österreich - by Patrick Butschell
8. Rebenland Rallye, ORM

Rebenland Rallye

Schlag den Fritz

Leutschach.Bei der 8. Rebenland-Rallye am kommenden Wochenende gilt das Interesse der Fans unter anderem natürlich auch den 26 steirischen Lokalmatadoren, die in Leutschach am Start stehen wollen.

Wie aus der Pistole abgefeuert, schoss der Titel dieser Aussendung aus dem Mund des steirischen Moderatoren-Tausendsassas Peter Bauregger, während Rallye-Ass Gernot Zeiringer im Rahmen der Pressekonferenz zur 8. Rebenland-Rallye sein dortiges Ziel beschrieb. Und ebenso schnell meinte Bauregger zum Schreiber dieser Zeilen. „Das kannst verwenden.“ Was hiermit sehr gerne geschehen ist ☺!

Zurück zu Gernot Zeiringer, welcher in Leutschach wieder seinen Skoda Fabia S2000 zünden wird und erklärte: „Stefan Fritz wohnt nur 20 Kilometer von mir entfernt, wir sitzen beide im gleichen Fabrikat, und was gibt es Schöneres, als sich bei einer Rallye mit einem guten Freund zu matchen. Mein vordergründiges Bestreben ist es, am Ende vor ihm zu sein. Wenn dann vielleicht noch ein Top-ten-Platz rausschaut, wär’s natürlich umso besser.“  Gernot Zeiringer und der damit herausgeforderte Weizer Stefan Fritz sind nur zwei der insgesamt 26 steirischen Protagonisten, die für den zweiten Rallye-Staatsmeisterschaftslauf 2019 am kommenden Freitag/Samstag genannt haben. Womit sogar zwei Lokalmatadore mehr als letztes Jahr dabei sein wollen und somit die Prise Salz im jedem Rallye-Gericht bilden, das alle einheimischen Piloten mit ihrem Einsatz würzen.

In der Klasse der stärksten Autos haben freilich mit dem Grazer Günther Knobloch und dem Wahl-Grazer Kris Rosenberger ebenfalls zwei Steirer gute Karten, um dem Favoriten-Duo Julian Wagner aus Oberösterreich und Hermann Neubauer aus Salzburg zumindest auf den Pelz zu rücken. Knobloch feiert seine Staatsmeisterschaftspremiere in einem Skoda Fabia R5 und macht kein Geheimnis aus seiner heurigen Zielsetzung: „Für die ersten zwei wird’s sicher schwer, aber ich möchte mich in weiterer Folge zumindest einmal als Nummer drei in Österreich einordnen.“

Kris Rosenberger, der im Jahr 1997 schon einmal die heimische Nummer 1 war, bringt nicht nur einen spektakulären Porsche 997 GT-3 mit ins Rebenland, sondern auch ein Erfolgserlebnis. Mit Copilotin Christina Ettel feierte er letztes Wochenende so wie übrigens auch vergangenes Jahr einen tollen Sieg bei der Rally Classico de Mallorca. Neben einem Geschenk für die Augen bietet Rosenbergers Porsche, für den eigens eine RGT-Klasse geschaffen wurde, den Fans in der Südsteiermark in jedem Fall noch eines garantiert - einen unvergleichlichen Sound!!!

DIE 26 STEIRISCHEN PILOTEN BEI DER REBENLAND-RALLYE 2019

Klasse 2 und RGT (ORM)
Startnummer   9 Günther Knobloch (Skoda Fabia R5)
Startnummer 10 Kris Rosenberger (Porsche 997 GT-3)
Startnummer 16 Stefan Fritz/Klaus Ostermann (Skoda Fabia S2000)
Startnummer 17 Gernot Zeiringer/Bianca Stampfl (Skoda Fabia S2000)

Klasse 3 und 4 (ORM-2WD)
Startnummer 25 Michael Röck/Patrick Forstner (Opel Adam R2)
Startnummer 36 Enrico Windisch (Citroen C2 R2 Max)
Startnummer 39 Gert Prugger (Opel Corsa OPC)
Startnummer 53 Johann Stelzl/Gerlinde Krenn (Opel Corsa)
Startnummer 58 Hansjörg Matzer (Opel Corsa)
Startnummer 62 Patrick Weiland Beifahrer von Daniel Wutscher (Citroen C2R2 Max)

Klasse 6.3 (Historische Staatsmeisterschaft)
Startnummer 48 Helmut Schwab (Mitsubishi Lancer 2.0 Turbo)
Klasse 5.4 und 6.5 (Historischer Rallye Cup)
Startnummer 37 Mathias Haas/Birgit Gangl (BMW E30 318is)

Klasse 7.1, 7.2 und 7.3 (Österreichischer Rallye Cup bzw. Rallye Cup 2000)
Startnummer 47 Harald Schloffer/Sabine Pailer (Mazda 323 GTR)
Startnummer 49 Manuel Kurz/Tobias Zörweger (BMW E36)
Startnummer 56 Fritz Krump/Manuel Brandner (Renault Clio Sport 16V 2.0)
Startnummer 60 Patrick Knoll (Ford Fiesta ST) auch M1 Rallye Masters
Startnummer 63 Martin Ritt/Anna-Maria Ritt (Volvo 740 GL) auch M1 Rallye Masters

 

Technische Daten der 8. Rebenland Rallye 2019

Gesamtkilometer: 315,67 Kilometer

Inkludiert sind: 16 Sonderprüfungen mit einer Distanz von 169,53 Kilometern

Streckenbeschaffenheit: 100 % auf Asphalt

Zeitplan

Freitag, 15. März 2019

13.30 Uhr Start der Rallye am Hauptplatz in Leutschach

13.43 Uhr SP 1 Schirmerberg 1    5,43 Kilometer

14.08 Uhr SP 2 Panoramastraße  8,13 Kilometer

14.28 Uhr Regrouping In FF Leutschach

15.46 Uhr SP 3 Schirmerberg 2      5,43 Kilometer

16,06 Uhr Regrouping In FF Leutschach

17.49 Uhr SP 4 Pößnitz – Panoramastraße 1  8,28 Kilometer

18.15 Uhr SP 5 Remschnigg 1 11,78 Kilometer

18,38 Uhr Regrouping In FF Leutschach

19.51 Uhr SP 6 Pößnitz – Panoramastraße 2    8,28 Kilometer

20.17 Uhr SP 7 Remschnigg 2 11,78 Kilometer

20.40 Uhr Service In Leutschach

21.25 Uhr Parc Ferme In FF Leutschach – Ende 1. Etappe

Samstag, 16. März 2019

  7.45 Uhr Parc Ferme Out – Service In

  8.10 Uhr SP 8 Poharniberg 1  2,99 Kilometer

  8.30 Uhr SP 9 Glanz 1 10,97 Kilometer

  8.50 Uhr Regrouping In FF Leutschach

10.15 Uhr SP 10 Poharniberg 2  2.99 Kilometer

10.35 Uhr SP 11 Glanz 2 10,97 Kilometer

10.55 Uhr Regrouping in FF Leutschach

13.56 Uhr SP 12 RK Eichberg 1 (1 Runde + Ausfahrt) 16,04 Kilometer

14.26 Uhr SP 13 RK Schlossberg 1 (1 Runde + Ausfahrt) 20,72 Kilometer

15.11 Uhr Regrouping in FF Leutschach

16.19 Uhr SP 14 RK Eichberg 2 (1 Runde + Ausfahrt) 16,04 Kilometer

16.49 Uhr SP 15 RK Schlossberg 2 (1 Runde + Ausfahrt) 20,72 Kilometer

17.34 Uhr Regrouping In FF Leutschach

18.37 Uhr SP 16 Powerstage Eichberg  8,98 Kilometer

19.00 Uhr Ziel und Ende der Rallye vor dem Gemeindeamt Leutschach

erstellt am 11.03.2019, 09:48
8. Rebenland Rallye, ORM 190316---Martin Butschell-9489

Fulminanter Endspurt mit dem ŠKODA FABIA brachte Podium bei der ORM-Premiere im R5

erstellt am 17.03.2019, 19:12

Die Ausgangslage bei der ORM-Premiere für Knobloch/Rausch im R5 war denkbar schwierig - die erste Rallye mit dem FABIA R5 bestritt das Duo erst vor drei Wochen im Rahmen der Schneerosen-Rallye. Die Rebenland-Rallye - bekanntermaßen eine der schwierigsten Rallyes in Österreich - war...

Mehr
8. Rebenland Rallye, ORM 190316---Martin Butschell-8740

Siebenter Gesamtrang für Rosenberger

erstellt am 17.03.2019, 12:07

Zwar kamen Kris Rosenberger und seine Co-Pilotin Christina Ettel mit dem Gesamtsieg bei der historischen „Rally Isla Mallorca“ in der Tasche zum zweiten Rallye-Staatsmeisterschaftslauf in die Steiermark, andererseits konnten sie sich genau aus diesem Grund nur äußerst mangelhaft...

Mehr
8. Rebenland Rallye, ORM 190316---Martin Butschell-9456

Ex-Meister Neubauer schlug zurück

erstellt am 17.03.2019, 11:55

Mit seinem zweiten Triumph bei der Rebenland Rallye in Leutschach machte der Salzburger Hermann Neubauer seinen Ausfall vom Saisonstart wett. AuftaktsiegerJulian Wagner holte Platz zwei und verteidigte die Gesamtführung in der Staatsmeisterschaft / Der Steirer Günther Knobloch...

Mehr

15. - 16.03.2019

8. Rebenland Rallye

Rebenland Rallye, ORM

Rebenland Rallye 2018 - Highlights