BMP-Motorsportfotos - Rallyefotos aus Österreich
bmpTV - Motorsportvideos aus Österreich - by Patrick Butschell
Rebenland Rallye, ORM

OPEL FIOR Rallye Cup 2018

Spannende Positionskämpfe sind vorprogrammiert

 

Leutschach.

Mit dabei sind einige sehr erfahrene Opel-Glüher der vergangenen Jahre, wie zum Beispiel Christoph Lieb (im Vorjahr auf Opel Adam R2 Gesamt Dritter), der sich heuer in einem schon legendären Auto bewegt. Sein Corsa war schon in den kundigen Händen von Daniel und Gerhard Wollinger, Martin Lieb und Benedikt Baier und hat somit seine Zuverlässigkeit bestens unter Beweis geführt.

„Wir freuen uns schon sehr auf den Saisonauftakt im schönen Rebenland. Auch heuer wird auf dem Beifahrersitz meine bestens bewährte Cathi Schmidt Platz nehmen. Unsere Chemie passt einfach hervorragend, auch im Team ist beste Stimmung. Unser Ziel ist ein Platz ganz weit vorne, mal sehen, ob es auch so klappt, wie wir uns das vorstellen.“

 

Manuel Pfeifer ist ein pfeilschneller Rookie, der sich zusammen mit Lisa Holzer auch heuer wieder auf Punktejagd macht. Nach seinem Crash auf der letzten Rallye des Vorjahres war beim Corsa eine Gesamtschönheitskur notwendig, die aber sehr zufriedenstellend verlaufen ist.

„Wir wissen noch nicht, wo wir momentan stehen, das werden die ersten Prüfungen in der Südsteiermark zeigen. Wir werden aber ab dem ersten Meter Gas geben. Da werden wir auch sehen, wie ich den Unfall sowohl körperlich als auch psychisch verdaut habe, denn ich bin seit damals keinen einzigen Meter gefahren. Aber wir sind guten Mutes und voller Datendrang!“

Mit dabei sind auch Viktoria Hojas und Claudia Dorfbauer, die wieder als reines Damenteam antreten werden. Die junge Niederösterreicherin hat schon reichlich Spitzenplätze einfahren können und ist dementsprechend motiviert für ihre 6. Rallye-Saison.

„Mit Claudia habe ich schon einige Rallye-Kilometer absolviert und die Harmonie im Auto war perfekt! Ganz abgesehen vom Spaß, den uns unser geliebter Sport immer bietet. Unser Ziel ist es, das wir das was wir können, astrein umzusetzen. Für uns zählen nicht nur die Punkte und Platzierungen, sondern unsere Steigerungsmöglichkeiten  – wir lassen uns überraschen – denn abgerechnet wird zum Schluss!“, gibt sich Vicky kämpferisch.

Unsere bayrischen Freunde Alois Scheidhammer und August Regner haben sich kurzfristig entschlossen, auch beim diesjährigen OPEL FIOR Rallye Cup 2018 dabei zu sein, denn: „Heuer gibt’s sogar zwei Läufe auf unserem Lieblingsuntergrund, dem Schotter. Da lass‘ ma’s wieder richtig kracha!“, kommt es in tiefstem bayrischem Dialekt über das Telefon.

Und es gibt einen Vizemeistertitel zu verteidigen, weil die beiden es immer wieder schaffen, durch konsequentes Ankommen im Ziel wertvolle Punkte zu sammeln.

„Wir wissen schon, dass wir nicht die schnellsten sind, aber die effizientesten – und das zählt auch. Mal schauen, wie die Konkurrenz drauf ist…wir freuen uns auf das Rebenland!“

Noch ein Team aus Deutschland (Saarland) hat die Nennung für den Cup abgegeben und freut sich auf den Start in der Südsteiermark:

Stefan Petto nimmt seine zweite volle Saison in Österreich in Angriff und vermeldet:

„Wir freuen uns sehr, dass es endlich wieder losgeht. Nachdem wir uns lange überlegt hatten, welches Programm wir heuer fahren werden, haben wir uns schlussendlich leicht dazu entschlossen, wieder in Österreich dabei zu sein. Land, Leute und vor allem die wunderbaren Rallye-Pisten sind echt lässig! Zusammen mit meiner neuen Co-Pilotin Hanna Ostlender werde ich in dieser Saison erneut versuchen, unter die Top 3 im Cup zu fahren. Die Rebenland Rallye ist allerdings noch Neuland für uns. Verstecken werden wir uns aber nicht und dementsprechend ehrgeizig werden wir die Rallye angehen. Weil wir uns schon sehr auf unsere österreichischen Freunde freuen, nehmen wir auch gerne eine Anreise von fast 1.000 Kilometer auf uns, damit wir gemeinsam ein schönes Rallye-Wochenende verbringen werden.“

Als Neueinsteiger in den OPEL FIOR Rallye Cup stellen wir gerne das folgende Team vor:

Gerald Hopf wird gemeinsam mit Co Manuel Brandner versuchen, so schnell wie möglich in die Punkteränge zu kommen.

„Ich komme seit vielen Jahren nicht mehr vom Rallye-Virus los, denn begonnen hat meine Sucht schon in den späten 90-igern. Durch Robert Kettner, der gleich neben mir in der Obersteiermark zu Hause ist, und durch die unmittelbar an meinem Hof vorbeigehende Sonderprüfung der damaligen A1-Rallye war es nur mehr eine Frage der Zeit, bis ich am Copiloten Sitz von Robert im SEAT Ibiza Cupra Platz nahm. Danach kam eine Babypause, auch beruflich hat sich einiges getan, aber immer noch loderte in mir die Flamme für den Motorsport. Im Jahr 2017 kaufte ich schließlich den Corsa von Mario Klammer, den ich dann bei der Rallye Weiz testete. Heuer wird es meine erste Meisterschaft und die Rebenland die erste Rallye als offizieller Starter hinterm Lenkrad. Manuel und ich haben vor, das Ziel zu erreichen. Was dabei für eine Platzierung rauskommt, ist zweitrangig. Wir wollen viel lernen und Vertrauen ins Auto, in die Ansage und auf die Streckenverhältnisse finden.“

Der jüngste Spross der Stengg-Dynastie Lucas Carlos Stengg ist zwar auch im Cup eingetragen, aber den Saisonstart lässt er noch aus. Somit freuen wir uns auf seinen Auftritt in Niederösterreich bei der Schneebergland Rallye.

Auch das Organisationsteam ist vollständig bei der Rebenland Rallye im Einsatz: Willi Stengg (Opel ADAM R2) und Martin Pucher (Citroen Saxo) sogar als offizielle Teilnehmer, Mario Klammer mit Thomas Mosburger im Vorausauto.


Die Veranstaltungen zum OPEL FIOR Rallye Cup 2018:

Rebenland Rallye 16./17. März Leutschach / Steiermark

Schneebergland Rallye 22./23. Juni Rohr i. Gebirge / Niederösterreich

Rallye Weiz 20./21. Juli Weiz / Steiermark

Wechselland Rallye 31./01. September Pinggau / Steiermark

Herbstrallye Dobersberg 19./20. Oktober Waidhofen a.d. Thaya / Niederösterreich

erstellt am 12.03.2018, 20:02
Rebenland Rallye, ORM 180317---Martin Butschell-0034

Opel Corsa Glüher im Rebenland sensationell unterwegs!

erstellt am 20.03.2018, 08:22

Die Wettervoraussagen sind genauso eingetroffen, wie angekündigt. Dadurch wurde die diesjährige Rebenland Rallye zur absoluten Herausforderung für die Teams und die Autos.Vor allem der Samstag war mit Dauerregen und unglaublich viel Dreck auf den SP‘s eine Schlammschlacht – im...

Mehr
Rebenland Rallye, ORM 180317-Reben-00-Benjamin Butschell-3404

M1-Teams bestehen „die Rebenland“ bravourös!

erstellt am 19.03.2018, 19:17

Die schwierigste Rebenland-Rallye ever! Kompliment an die M1-Piloten: Von sieben gestarteten Teams der M1 Rallye-Masters sahen fünf das Ziel, die beiden Ausfälle waren technikbedingt. Den Sieg schnappte sich Titelverteidiger Günther Knobloch, nachdem ein möglicher Konkurrent - der...

Mehr
Rebenland Rallye, ORM 180316---Martin Butschell-5380

Vorzeitiges Aus für Christoph Zellhofer

erstellt am 19.03.2018, 17:46

Der Suzuki Swift S1600 rutschte auf SP 11 in Glanz von der Strecke und konnte, obwohl völlig unbeschädigt, aus eigener Kraft nicht mehr zurück.Zehn von insgesamt 16 Sonderprüfungen hatte das Duo Christoph Zellhofer/ Thomas Schöpf mit ihrem Suzuki Swift S1600 mehr oder weniger...

Mehr

-

Tage

16. - 17.03.2018

Rebenland Rallye

Rebenland Rallye, ORM

Rebenland Rallye 2018 - Highlights